Radio News Nr.05

DAB+:

Bundesweit:
Radio Flamingo ist auf Sendung

Wie bereits berichtet hat das neue Schlagerprogramm Radio Flamingo nun den Sendebetrieb aufgenommen. Nach einigen Tests hat man am 21. Mai das Programm am DAB+ Bundesmux aufgeschalten. Bis zum 28. Juni gab es eine Infoschleife mit Hinweisen zum Sendestart am Montag, 28. Juni um acht Uhr. Das Programm ist das erste DAB+ Programm der Styria Mediengruppe und wird im Vergleich zu anderen DAB+ Programmen vom Sendestart Sendungsabhängig moderiert.

Gesendet wird mit einer Bitrate von 72 Kbit/s inkl. dynamischem DLS und Slideshow. Auch Klanglich ist der Sender in Ordnung – das Soundprozessing dürfte aber noch optimiert werden, da der Sender immer wieder ein wenig anders klingt.
Der Webstream ist auf der Homepage radioflamingo.at oder als direkter Stream hier zu finden: live.antenne.at/rf

Wien:
Musikwelle gibt DAB+ Sendebetrieb auf

Der Radiosender Musikwelle wird leider den DAB+ Sendebetrieb in Wien wieder einstellen. Genauere Infos dazu folgen demnächst.

Die beiden Eventradiofrequenzen nahe Krems und Tulln sind von der Abschaltung nicht betroffen. Gesendet wird auf 96,0 und 100,4 MHz mit je 50 Watt. Die Eventradiozulassung läuft bis zum 31.07.2021.

Wien:
Ausschreibung von DAB+ Kapazitäten

Am CityMUX in Wien ist seit 21. Juni ein Programmplatz mit 54 CUs bzw. 72 kBit/s ausgeschrieben. Genaue Infos sind auf der Webseite Citymux.at bzw. hier zu finden.

UKW:

Wien:
Radio 88.6 vom Großsender am Hermannskogel ist auf Sendung

Wie in den ersten Radio News berichtet, plante der Sender Radio 88.6 eine Standortverlegung vom ORS Sender Kahlenberg zur Habsburgwarte am Hermannskogel.

Nachdem auf der Habsburgwarte in den vergangenen Monaten die gesamte Sende- und Rundfunktechnik aufgebaut wurde, ist der neue Sender vor einigen Tagen aktiviert worden. Gleichzeitig wurde der bestehende Sender am Kahlenberg abgeschalten. Das Programm wird vom neuen Standort auf der Hauptfrequenz 88,6 MHz zirkluar von 4-Fach gestockten Antennen abgestrahlt.
Gesendet wird mit einer Leistung von ca. 5 kW – am Kahlenberg wurden 10 kW genutzt. Allerdings ist die Reichweite bzw. der Signalpegel durch den höheren Standort und die zirkluare Polarisation gleich gut bzw. sogar besser wie vom alten Standort. Diese Beobachtung wurde mir auch von der Sendetechnik des Senders bestätigt.

Quellen:
– eigene Beobachtungen
– KommAustria
– rundfunkforum.de
– direkte Verlinkungen im Beitrag
– CityMUX.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.