Funkgeräte programmieren mit CHIRP

Wie ihr euer Funkgerät einfach und schnell programmieren könnt

Regelmäßig kommt bei dem einem oder anderen (lokal) QSO das Thema Programmierung der Funkgeräte auf – für manche ein spezielles Thema.
Ich nutze schon seit vielen Jahren die freie, open-source Software CHIRP zur Programmierung von diversen analogen Funkgeräten verschiedenster Hersteller und möchte euch die Software kurz vorstellen.

Warum mit einer Software das Funkgerät programmieren?

Da es mit dieser Software wirklich leicht ist, eigene Codeplugs („Programmierung“) zu erstellen, bin ich davon ausgegangen das (fast) alle AmateurfunkerInnen ihre Geräte mit CHIRP programmieren, aber dem ist nicht so.

Viele programmieren das Funkgerät „von Hand“, sprich direkt am Gerät – das dauert je nach Anzahl der Speicherkanäle lange und ist umständlich.
Speziell wenn man Speicherbänke, oder möglichst alle Funktionen aus dem Gerät herausholen möchte, ist diese Variante nicht ideal.

Andere nutzen Software direkt vom Hersteller. Diese hat aber oft den Nachteil, das diese zu kaufen ist (teuer), oder zumindest frei verfügbar aber total verbuggt. Im schlimmsten kauft man eine Software und hat dennoch einige Fehler in der Software.

Und einige wenige haben ihr Gerät gar nicht programmiert und nutzen immer nur den gleichen Kanal – was ich sehr schade finde, da einem viele nette Kontakte entgehen können.

Ich möchte euch daher die Software CHIRP empfehlen und ans Herz legen.

Was ist CHIRP?

Bei CHIRP handelt es sich um eine freie, open-source Software zum programmieren von Funkgeräten diverser Hersteller, welche auch mit verschiedenen Datenquellen und Formaten umgehen kann.

CHIRP is a free, open-source tool for programming your radio. It supports a large number of manufacturers and models, as well as provides a way to interface with multiple data sources and formats.

https://chirp.danplanet.com/projects/chirp/wiki/Home

Die Software läuft unter Linux, Windows und MacOS und ist somit mit (nahezu) allen verbreiteten Desktop Betriebssystemen nutzbar.

Unter „Download“ kann die Software direkt auf der Webseite vom Entwickler Dan Smith, KK7DS, heruntergeladen werden.

Eine gute Dokumentation ist ebenfalls auf der Webseite von Dan zu finden. Dort sind so ziemlich alle relevanten Themen (Installation, How to, passende Kabel,… ) zu finden.

Und eine (große) Liste, welche Funkgeräte mit CHIRP programmiert werden können ist hier zu finden: Supported Radio Models.

Fazit

Die Software CHIRP ist für mich die ideale Variante um analoge Funkgeräte programmieren zu können. Vorallem die große Auswahl an verschiedenen Geräten, der Funktionsumfang und auch die Motivation, dass die Software gepflegt wird, macht diese Software zur absoluten Referenz für analoge Funkgeräte.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Codeplugs (=Programmierungen) auch einfach unter anderen YLs und OMs geteilt werden können. Auch von mir erstellte Codeplugs sind hier auf meiner Webseite unter mpdx.at/codeplugs zu finden (wird demnächst wieder aktualisiert).

Es kann auch sehr einfach ein Codeplug von einem Hersteller zum anderen kopiert werden (eine komplette Neuerstellung ist nicht notwendig).

Quellenverzeichnis:
https://chirp.danplanet.com/projects/chirp/wiki/Home
https://github.com/kk7ds/chirp
– eigene Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert