QO-100 Empfang an einer bestehenden Sat-Anlage

In diesem Beitrag zeige ich euch eine einfache Möglichkeit, wie ihr den Geostationärer Amateurfunksatellit Qatar-OSCAR 100 (QO-100) mit einer bereits bestehenden Sat-Anlage fürs Fernsehen empfangen könnt.

Im Februar 2019 nahm der erste Amateurfunksatellit auf einer geostationären Umlaufbahn seinen Betrieb auf. Bei dem Satelliten handelt es sich um einen kommerziellen Satelliten der Es’hailSat Qatar Satellite Company. Primär werden TV- und Datendienste übertragen, als sekundere Nutzlast gibt es zwei Amateurfunk Transponder.

Technische Details

Es’hail-2 (Betreiberbezeichnung) bzw. QO-100 (AMSAT-NA Bezeichnung) sendet und empfängt auf der Satellitenposition 26,0° Ost. Es gibt zwei Transponder für den Amateurfunkdienst, einen Schmal- und einen Weitbandtransponder. Der Schmalbandtransponder wird für Sprechfunk (SSB), Digitalmodes und Morsen (CW) genutzt. Der Weitbandtransponder für Digitales Amateurfunkfernsehen (D-ATV) in verschiedenen Bandbreiten.
Der Uplink erfolgt über 2,4 GHz, der Downlink über für Rundfunksatelliten übliche 10-13 GHz.

Somit wäre ein Empfang der Amateurfunktransponder mit einer bestehenden Sat-Anlage problemlos möglich.

Praktischer Aufbau

Da ich bereits eine Sat-Antenne für den Fernsehempfang auf Astra 19,2° Ost am Dach habe, wollte ich nicht extra für den Empfang von QO-100 auf 26° Ost eine zweite Antenne Montieren.
Ich habe mich daher für ein Multifeed System entschieden. Das bedeutet, dass am Feedarm der Sat-Antenne zwei LNB’s für zwei unterschiedliche Satelliten montiert werden.

Satellitenschüssel ausrichten

Zur Einstellung der Antenne auf den QO-100 habe ich einen Sat-Finder mit eingebauten Empfänger genutzt. Als Referenz habe ich einen TV-Kanal am Europabeam auf Es’hail-2, 26° Ost gesucht und die Antenne auf diesen Kanal eingestellt.
Danach habe ich das LNB getauscht, da ich für den Empfang von QO-100 ein umgebautes LNB von OE7DBH nutze (ein Ausgang für Schmalband auf 70cm (Out 1) und ein Ausgang für ATV (Out 2)).

Montage Multifeed System

Bei dem Multifeed System habe ich einen Multifeedhalter für zwei LNB’s von A.S.Sat gewählt. Bei meiner Antenne mit 80cm Durchmesser habe ich im Center, also im Antennenmittelpunkt das LNB für QO-100 auf 26,0° Ost montiert. Auf der zweiten Position „schielt“ das LNB auf Astra 19,2° Ost.

Anschließend wurde der Mutifeedhalter montiert und das zweite LNB für den TV-Empfang von Astra 19,2° Ost. Die Einstellung erfolgte recht schnell, da man auf der Einstellung von 26° Ost aufbauen kann.

Abschluss der Arbeiten

Nachdem diese Schritte abgeschlossen wurden, müssen nur noch Kabel zum Empfänger (SDR oder 70cm Empfänger) verlegt werden. Das LNB muss dann nur noch mit Spannung versorgt werden (12V für Schmalband, 18V für ATV) – am besten mit einer Einspeiseweiche.

Kurzfazit

Der Empfang der Amateurfunktransponder klappt hervorragend. Dadurch, dass der Schmalbandtranspoder eine hohe Sendeleistung hat ist der Empfangspegel mit der 80cm Antenne völlig ausreichend.
Auch der ATV Transponder kann (gut) Empfangen werden, aber leider habe ich keinen Empfänger für sehr niedrige Symbolraten.

Der TV-Empfang auf Astra 19,2° Ost ist auch problemlos möglich – inkl. genügend Schlechtwetterreserve.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.